Kontakt

OptimaMed Kinder- und Jugend-Rehabilitation Gesundheitstherme Wildbad

Tel: +43 (0)4268 236 05-7001
Fax: +43 (0)4268 236 05-7070
E-Mail: kinderreha@remove-this.optimamed.at

A-9323 Neumarkt, Wildbad 8


 
  Der Film zur OptimaMed
   Kinder- und Jugend-
   Rehabilitation
   in Wildbad

   » Zum Video

 

 

 

Rehabilitation für Kinder und Jugendliche ab April 2018

"Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder." (Dante Alighieri) 

Wir freuen uns, dass wir als eine der ersten Einrichtungen in Österreich Kindern und Jugendlichen altersgerechte Therapien und Betreuung in unserem neuen, modernst ausgestatteten Haus anbieten können. 


Ziele der Rehabilitation

Unser Ziel ist es, den jungen Patientinnen und Patienten mit einem individuellen Programm zu bestmöglicher Lebensqualität zu verhelfen. Ein hochqualifiziertes Team kümmert sich um ihr Wohlergehen und arbeitet gemeinsam mit ihnen und ihren Familien daran ihr Potential maximal auszuschöpfen und neue Perspektiven zu entdecken. Die Chronizität der Erkrankung soll sich nachhaltig verbessern.

Die Therapien bei uns sollen auch Spaß machen. Wir möchten den Kindern und Jugendlichen ihre Unbeschwertheit zurückgeben und sie Glücksmomente und Lebensfreude nach Hause mitnehmen lassen. Sowohl die schönen Räumlichkeiten als auch die wunderbare Natur fernab von allem Stress werden uns dabei unterstützen. 


Pulmologische, kardiologische und Rehabilitation für seelische Gesundheit

Wir bieten 28 Rehabilitationsplätze für Kinder- und Jugendliche mit kardiologischen und pulmonologischen Erkrankungen, sowie 24 Plätze für junge Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen aus dem Bereich Seelische Gesundheit (Mental Health).

Dabei arbeiten wir eng mit den Kliniken und Abteilungen für Kinder- und Jugendheilkunde und Kinder- und Jugendpsychiatrie aus ganz Österreich zusammen um eine optimale patientenorientierte Rehabilitation zu gewährleisten.

Selbstverständlich gibt es auch enge Schnittstellen mit den niedergelassenen Fachärztinnen und –ärzten sowie Allgemeinmedizinerinnen und -medizinern um möglichst vielen Kindern die Möglichkeit einer rehabilitative Therapie bieten. Ein besonderes Anliegen ist uns auch die Einbindung  der Heimatschulen und Selbsthilfegruppen um die Kontinuität des Unterrichts und der lokalen Versorgung weiterzuführen. Wir haben im Haus eine Heilstättenschule, in der wir den Schulunterricht für alle schulpflichtigen Kinder gewährleisten können.


Begleitung durch Familien

Begleitpersonen sind willkommen und erwünscht, da sie insbesondere bei kleineren Kindern wesentlich zur Genesung und dem Therapieerfolg beitragen. 

In unmittelbarer Nähe werden von einem Selbsthilfeverein auch Teddywohnungen adaptiert, um weiteren Familienangehörigen (wie z.B. Vater und Geschwister) die Möglichkeit zu geben, am Erfolg der Rehabilitation mitzuarbeiten.

„Wir möchten Kindern und Jugendlichen nach schweren Erkrankungen die Wiedereingliederung in das familiäre, soziale und schulische Umfeld ermöglichen und ihr Selbstbewusstsein und ihre Lebensfreude nachhaltig stärken.“

Prim. Dr. Martin Edlinger, Ärztlicher Leiter 

#